Was geht?


Die Bildermacherei

geschrieben von   Thomas Laukat in  
Oktober 19, 2016

Genug von glatten Agenturbildern?

Dann werden Sie in der Bildermacherei bestimmt fündig. Ganz einfach aussuchen, ins Körbchen legen und dann entscheiden: Schnell oder langsam? Fix geht es über PayPal. Dann steht ihnen der Download sofort zur Verfügung. Oder Sie kaufen auf Rechnung, dann dauerts aber, bis ihre Zahlung eingegangen und der Download manuell freigeschaltet wird. Wenns brennt schicken Sie mir eine Nachricht und wir schaun dann mal… Discount-Codes für gemeinnützige Einrichtungen, Bildungsträger, Privatnutzer u. ä. können angefragt werden.


LAYOUT-BILDER:
Als Grafiker habe ich ein Herz für meine Kollegen/innen. In der Vollbildansicht findet sich oben ein Download-Button für LowRes-Bilder. Diese sind schön groß aufgelöst, haben aber ein (fast unsichtbares) Wasserzeichen. Ich appeliere an das Gute in uns. Wenn es finanziell kneift können wir reden, aber bitte nicht mit den LowRes in die Produktion. Vertragsstrafe bei nicht genehmigter Nutzung: das fünffache Honorar der Exklusiv-Lizenz. Sehen Sie hierzu bitte auch meine AGB´s unter www.lauk.at

STANDARD/Rights Managed (RM): 15.00 EUR/Bild
Redaktionell, Innenteil (Titel auf Anfrage), einfache Nutzung, regionales Medium, begrenzte Nutzungsdauer (1 Jahr), mittlere Auflage bzw. Verbreitung. Frei für Screen im Thema. Keine Weitergabe an Dritte, kein Verkauf.

EXKLUSIV: auf Anfrage
Ausschließliche Nutzung. Zuzügl. der Faktoren Nutzungsart-, -gebiet-, -dauer sowie Intensität. Und ich entnehme das Bild nach Erwerb natürlich aus dem Bestand. Bitte kontaktieren Sie mich hierzu direkt.

HONORAR SHOOTING:
ab 150.00 EUR/Bild zuzügl. Lizenz

HONORAR SHOOTING VOR ORT:
ab 250.00/Tag zuzügl. Lizenz

CREDIT:
lauk.at

GESTALTUNG:
Satz, Layout, Druckvorstufe, Bildbearbeitung: ab 78.00/Std. zuzügl. Nutzungsrechte nach AGD

Alle Preise zuzügl. Mwst. • Stand: 5/2016 • Thomas Laukat – Grafiker © 2016


Wer beabsichtigt, meine nach dem Urheberrechtsgesetz (UrhG) geschützten Werke, also meine Fotos (UrhG § 2 Absatz 1 Satz 1 Nr. 5), zu verwenden ohne meine ausdrückliche Einräumung von Nutzungsrechten (UrhG § 31), den weise ich schon mal auf die Folgen hin.

Zunächst auf UrhG § 106 Unerlaubte Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke: (1) Wer in anderen als den gesetzlich zugelassenen Fällen ohne Einwilligung des Berechtigten ein Werk oder eine Bearbeitung oder Umgestaltung eines Werkes vervielfältigt, verbreitet oder öffentlich wiedergibt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar. Neben UrhG § 109 Strafantrag bleibt mir als rechtmäßigem Urheber meiner Fotografien noch UrhG § 97 Anspruch auf Unterlassung und Schadensersatz, was bei privater Nutzung je Foto und angefangene Woche der Benutzung im Internet mindestens 40,- Euro ausmacht (vgl. Brandenburgisches Oberlandesgericht, Urteil vom 03.02.2009 – Aktenzeichen: 6 U 58/08) plus Anwaltskosten laut UrhG § 97a Abmahnung.

Soweit zu einer vergleichsweise preiswerten Abmahnung, wozu ich gesetzlich nicht verpflichtet bin. Sollte es aber (gleich oder danach) zu einer Klage kommen, kommen noch die Gerichts- und Verfahrenskosten hinzu – und Sie bezahlen dann zusätzlich noch meinen und Ihren Anwalt. Angesichts dieser Kosten sollte es erheblich preiswerter sein, vor einer Verwendung meiner Werke im Internet (oder sonstwo) ein Nutzungsrecht mit mir zu vereinbaren – extrem preiswert und/oder kostenlos für private oder gemeinnützige Zwecke (beides optional!) oder ansonsten gegen ein branchenübliches Honorar.

Hier gehts zur Bildermacherei

Was zu sagen?